Gefördert durch:

News

Allianz OP Versicherung zahlt dendritische Zelltherapie

Die Allianz OP Versicherung bezahlt die dendritische Zelltherapie. Hierdurch wird es für Patientenbesitzer einfacher, Ihrem Patienten eine gute Nachsorge bei Tumoroperationen zu ermöglichen. Gerade bei schwierigen Tumoroperationen oder bei Tumoren mit einer hohen Wiederauftrittswahrscheinlichkeit kann es sich empfehlen, den Patienten immunologisch zu unterstützen. Die dendritische Zelltherapie soll dabei das Immunsystem des Patienten auf die Tumorzellen ausrichten. So sollen nach einer OP vermeintlich im Patienten noch vorhandenen Tumorzellen zerstört werden. Weiterhin kann die Immuntherapie aber auch helfen, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tumor wieder auftritt zu reduzieren.

PetBioCell @ ESVONC Kongress 2015 in Krakow

Dieses Jahr präsentieren wir unsere immunologische Tumorbehandlung mit dendritischen Zellen wieder auf dem jährlichen ESVONC Kongress vom 28. Bis 30. Mai in Krakau. Zum zweiten Mal in Folge unterstützen wir als Sponsor und Aussteller diesen Kongress und freuen uns, die führenden Onkologen aus Europa zu treffen. Die Registrierung für den Kongress ist noch bis morgen möglich.

Wenn Sie nicht die Gelegenheit haben, ins wunderschöne Krakau zu kommen, finden Sie alle wichtigen Informationen zur dendritischen Zelltherapie auch unter www.petbiocell.de. Als Tierarzt können Sie über einen privaten Zugang zu Fallbeschreibungen, Behandlungsplänen und detaillierten Informationen zur Behandlung Ihrer Patienten mit der DC Therapie einsehen. Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail und wir schicken Ihnen den entsprechenden Zugang zu.

Immunologische Behandlung des Melanom beim Hund

Es ist zwar schon fast ein Jahr her, aber wir möchten es Ihnen unseren damaligen Abstract zu den behandelten Hunden mit Melanom nicht vorenthalten. Der Abstract wurde von einer Auswahlkommission angenommen und auf dem ESVONC Kongress in Wien von Dr. Thomas Grammel präsentiert. ESVONC (European Society of Veterinary Oncology) ist eine Organisation für Onkologen aus ganz Europa die zum Austausch von Forschungsergebnissen und praktischen Erfahrungen dient. Jährlich findet ein Treffen in einer größeren europäischen Stadt statt.

Die Auswertung bei 10 Hunden hat gezeigt, dass die mittlere Überlebenszeit 785 Tage ist. Verglichen mit Quellen in der Literatur scheint dies zu bedeuten, dass die Immuntherapie zu einer Verlängerung der Überlebenszeit von an Melanom erkrankten Hunden beitragen kann. 

Weitere Informationen zum Melanom beim Hund finden Sie auch unter: http://www.petbiocell.de/de/informationen/melanom-hund-katze