Erfahrung - Hämangiosarkom am Bein beim Hund

Wir möchten Ihnen hier die Erfahrung eines Hundes mit der dendritischen Zelltherapie vorstellen. Wichtig ist, dass dies die Erfahrung eines einzelnen Patienten ist und keiner klinischen Studie entspricht.

  • Patient: Otto
  • Tierart: Hund
  • Rasse: Pointer
  • Alter zu Beginn der Behandlung: 15 Jahre
  • Diagnose: Hämangiosarkom am Hinterlauf im Februar 2017
  • Vorbehandlungen: Tumorgewebe wurde im Februar 2017 am Unterschenkel operativ entfernt.

Erfahrungen des Patientenbesitzers mit der dendritischen Zelltherapie von PetBioCell


Wenn man wie wir im Februar 2017 die niederschmetternde Diagnose eines Hämangiosarkoms für den geliebten Familienhund erhält, stellt sich kurzzeitig zunächst einmal Hilflosigkeit ein. Der aggressive Tumor ist leider nicht dafür bekannt, dass im Allgemeinen Therapien erfolgreich verlaufen. Nach der operativen Entfernung des am Hinterlauf aufgetretenen Tumors – die Milz war glücklicherweise nicht betroffen – haben wir auf Vorschlag der Tierärztin unseres Vertrauens umgehend bei PetBioCell eine dendritische Zelltherapie eingeleitet. Bereits nach der ersten Impfung haben wir für unseren geliebten Pointer-Rüden Otto ein erhofftes, aber nicht zwingend erwartetes, positives Ergebnis erhalten: Es konnten keine Krebszellen mehr nachgewiesen werden. Die weiteren drei Impfungen hatten somit einen vorrangig präventiven Charakter. Otto wies zum Zeitpunkt der Diagnose keine typischen Symptome für einen Hämangiosarkom-Patienten auf. Die für einen im Dezember 2017 immerhin bereits 15 Jahre alt gewordenen Hund sehr guten Vitalparameter sowie die Lebensfreude und Agilität konnten bislang uneingeschränkt erhalten werden. Unserem großen und anspruchsvollen Ziel, Otto zum ältesten Pointer der Republik bei guter Lebensqualität zu machen, erscheint wieder erreichbar. Und darüber sind wir mehr als dankbar. Nachfolgend zwei Bilder von Super-Otto im März 2017 und Dezember 2017, die die vorgenannten Aussagen über seinen aktuellen Gesamtzustand visuell unterstreichen sollen:

otto_legl_2.jpg

Behandlungsverlauf

Applikationszyklus von April 2017 ein Zyklus á 3 Behandlungen im 4-wöchigen Rhythmus und eine Behandlung im September 2017 Bereits nach der ersten Behandlung stellte sich ein Therapieerfolg ein. Die nachfolgenden 3 Behandlungen hatten lediglich präventiven Charakter.

  • 1. Impfung mit Dendritischen Zellen im April 2017. Eine weitere Untersuchung ergab, dass keine Tumorzellen mehr nachgewiesen werden konnten.
  • 2. präventive Impfung mit Dendritischen Zellen Anfang Mai 2017.
  • 3. präventive Impfung mit Dendritischen Zellen Ende Mai 2017
  • 4. präventive Impfung mit Dendritischen Zellen im September 2017

Gesundheitszustand nach der Behandlung

Der Hund zeigt trotz seines hohen Alters eine erstaunlich gute Vitalität und Agilität. Die Tierhalter sind mehr als dankbar über den raschen Erfolg der dendritischen Zelltherapie, da sie ihren bereits 15 Jahre alten „Super-Otto“ zum ältesten Pointer der Republik machen wollen.

otto_legl_1.jpg