Die Symptome beim malignen Lymphom bei Ihrem Hund

Das maligne Lymphom beim Hund ist eine bösartige Tumorerkrankung, die von den weißen Blutkörperchen (auch Lymphozyten genannt) ausgeht. Diese befinden sich vor allem in den Lymphdrüsen, der Leber und der Milz. Es können aber auch Organe wie die Haut oder die Nieren betroffen sein.

Die offensichtlichsten Symptome äußern sich in Vergrößerungen der betroffenen Stellen. Diese können Sie gut ertasten. Im Zuge dessen können Sie häufig auch Appetitlosigkeit, ein Trägheitsgefühl und auch Lustlosigkeit an Bewegung und Spiel erkennen. Da im Verlauf der Krankheit oft auch erhöhte Werte von Kalzium im Blut festgestellt werden, gesellen sich zu den Symptomen vermehrte Wasseraufnahme und Urinabgabe.

Unspezifische Symptome bei Ihrem Hund

Da die Vergrößerung der Lymphknoten in der Regel nicht schmerzhaft für die Tiere ist, wird das maligne Lymphom häufig nur zufällig oder sehr spät diagnostiziert. Hinzu kommt, dass die Symptome sehr unspezifisch sind. Neben der Vergrößerung der betroffenen Stellen kann es demnach auch zu Erscheinungen wie plötzlicher Apathie oder Schwächeanfällen kommen.

Symptome bei einem malignen Lymphom an nicht-typischen Stellen

Tritt das maligne Lymphom an nicht-typischen Stellen auf, so sind auch die Symptome anders.

An der Haut äußert sich der Tumor zum Beispiel durch Rötungen, Juckreiz und haarlose Stellen. Ist der Magen-Darm-Trakt von dem malignen Tumor befallen, so kann es zu Durchfall, Erbrechen und auch Gewichtsverlust kommen.

Anzeichen für ein malignes Lymphom an der Lunge sind Husten und Kurzatmigkeit. Darüber hinaus kann das maligne Lymphom allgemein Schmerzen verursachen

Sie benötigen Hilfe bei der Diagnose?
Wir bieten Ihnen eine Checkliste, die Ihnen bei dem Gespräch mit Ihrem Tierarzt helfen kann.

Worauf Sie als Halter achten sollten

Neben einem regelmäßigen Besuch bei dem Tierarzt mit Ihrem Hund gilt: Vorsicht geht vor Nachsicht. Ein aufmerksamer Umgang mit Ihrem Vierbeiner ist essenziell, um ein Voranschreiten der Erkrankung durch Nicht-Bemerken zu verhindern. Sprechen Sie uns oder Ihren Tierarzt an, ob die dendritische Zelltherapie bei Ihrem Hund mit einem Lymphom eingesetzt werden kann.

Mit der Checkliste zur Diagnose

Häufig ist es nicht einfach die Symptome des Patienten richtig einzuschätzen. Unsere Checkliste hilft Ihnen, die Symptome und das Verhalten Ihres Patienten einzuordnen so dass Sie schneller zu einer Diagnose kommen. Laden Sie sich unsere Checkliste einfach herunter: