Wenn Katzen Angst haben – beim Tierarztbesuch

Was kann ich als Besitzer tun, wenn meine Katze Angst hat beim Tierarztbesuch? Nun eine ganze Menge.

Einrichtung der Tierarztpraxis

Haben sich die Tierärzte darauf eingerichtet ihre Katzenbesucher speziell zu begrüßen und in einem eigenem-Wartezimmer/-bereich aufhalten zu lassen bis es zur Behandlung kommt?

Sind vielleicht Verdampfer von Zenifel in den Praxisräumen vorhanden, die durch die Abgabe von beruhigenden Pheromonen den gestressten Katzen helfen? Und wichtig ist dann der ruhige Umgang in der Praxis, der durch behutsamen Umgang für die Tiere so angenehm wie möglich sein soll.

katze mit angst

Und: der Termin sollte zeitlich geplant sein und nicht unnötig in die Länge gezogen werden, eine Terminvergabe und schnelle Behandlung bringen für alle Beteiligten am wenigsten Stress.

Was kann der Besitzer vorbereitend unternehmen?

Vieles können die Besitzer auch bereits bei der Vorbereitung der Transportbox unternehmen. Denn es gibt Feliway Transportspray, der bereits einige Zeit vor dem Transport in die Transportbox gesprüht werden sollte. Er beinhaltet auch Katzenperhomone und wirkt deswegen beruhigend.

Gabapentin zur Entspannung

Inzwischen haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass durch die Gabe von Gabapentin (50 bis 100 mg) ungefähr 2 Stunden vor dem Tierarztbesuch Katzen deutlich entspannter und weniger ängstlich sind. Die Wirkung von Gabapentin ist nach 12 Stunden aufgehoben.

In all diesen Fragen wird Sie Ihr Tierarzt beraten und Ihnen die entsprechenden Arzneimittel und Hilfsmittel abgeben bzw. rezeptieren.