Wissensdatenbank

In der Wissensdatenbank haben wir die Informationen die wir Ihnen bereitstellen den entsprechenden Schlagwörtern zugeteilt. So können Sie sich umfassend zu einem bestimmten Thema informieren.

Neben der Wissensdatenbank finden Sie auch unser onkologisches ABC. Dort finden Sie Begriffserklärungen die Ihnen während der Diagnosestellung und Behandlung Ihres Vierbeiners begegnen können. Beispielsweise Begriffe die Sie im pathologischen Befund oder in einem Arztbrief finden.

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass PetBioCell sich für die Präsentation zum Innovation Showcase beim Animal Health Investment Forum Europe qualifiziert hat.

Die Inhalte und Aussagen auf dieser Website richten sich ausschließlich an Personen, welche zum Fachkreis laut Heilmittelwerbegesetz gehören (bspw. Tierärzte). Die Informationen sind ausschließlich für diesen Personenkreis und richten sich nicht an Verbraucher. Verbraucher bzw.

Sehr geehrter Tierhalter,

bitte lesen Sie vor Beginn der Behandlung mit der dendritischen Zelltherapie und insbesondere vor der ersten Blutentnahme diesen Text sorgfältig durch.

Bei Untersuchungen wurde bei Ihrem Tier eine schwere Erkrankung festgestellt.

Viele Tierbesitzer werden plötzlich mit der Möglichkeit einer Krebsdiagnose bei ihrem Tier, sei es Hund, Katze oder Pferd, konfrontiert. Häufig hatten sie nur minimale Krankheitssymptome bei ihrem Vierbeiner gespürt.

Ein großer Teil an Mastzelltumoren bei Hunden ist durch Chirurgie und eine sich anschließende Nachbehandlung (

Katzenvirus könnte mit Katzenkrebs in Verbindung gebracht werden, die weitere Forschung könnte zur Entwicklung von Krebstherapien oder Impfstoffen führen.

Wie bei vielen Frauen, die eine bestimmte Art von Brustkrebs entwickeln, scheint das gleiche Gen -- HER2 -- auch die Ursache von Lungenkrebs bei vielen Hunden zu sein.

Nachdem Dr. Thomas Grammel bereits seit etwa 20 Jahren Erfahrungen mit der dendritischen Zelltherapie sammelt, hat er bereits zahlreiche Veröffentlichungen auf nationalen und internationalen Kongressen gemacht.

Im Tiergesundheitszentrum Südharz wird eine Studie zum Weichteilsarkom beim Hund durchgeführt.

Teilnehmen können Hunde bei denen

PetBioCell forscht weiter an der dendritischen Zelltherapie und den Einsatzmöglichkeiten bei unterschiedlichen Erkrankungen von Hunden, Katzen und Pferden.

Tierärzte des Department of Medical Oncology, IndyVet Emergency and Specialty Clinic, Indianapolis und des College of Veterinary Medicine der Texas A&M University stellten jetzt eine Studie über Katzen vor, bei denen sich nach einem Trauma des Auges ein Sarkom im Augapfel gebildet hat.

Das Mesotheliom ist ein sehr seltener Tumor beim Pferd. Mesotheliale Zellen finden sich in den Auskleidungen von Brust- und Bauchfell, Herzbeutel und Hodensack. Die Erkrankung wird meistens bei Pferden mittleren Alters gefunden. Es gibt keine bekannte Häufung nach Rasse oder Geschlecht.

Vom 4. bis zum 7. September 2019 findet der FECAVA Kongress (Europäischer Veterinärkongress) in St. Petersburg statt. PetBioCell ist mit dabei und stellt aktuelle Ergebnisse zur dendritischen Zelltherapie vor.

Die Diagnose Gehirntumor ist für den Besitzer einer Katze natürlich ein niederschmetternder Befund und wirft die Frage auf, wie nun behandelt und gehandelt werden soll.

Zur Produktion der dendritischen Zelltherapie werden Monozyten, also ein Teil der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) benötigt. Die Monozyten werden bei einem ersten Schritt im Labor aus der Gesamtfraktion der Leukozyten gewonnen.

Um die Frage zu beantworten, ob die Bestrahlung bei einem Gehirntumor bei der Katze sinnvoll ist, untersuchten Tierärzte verschiedener tierärztlicher Fakultäten und Institutionen (Zürich, Bologna, Edinburgh und Madison, Wisconsin) d

Viele Tierbesitzer machen sich Sorgen, ob ein Anrühren an dem Tumorgeschehen ihres Tieres negative Folgen und eine Beschleunigung des Krankheitsgeschehens mit sich bringen kann. Die Frage also: Soll man lieber den Tumor unangetastet (langsam) wachsen und ihn damit sozusagen „in Ruhe“ lassen.

In einer aktuellen Veröffentlichung beschäftigen sich Forscher aus Italien und Japan mit der Behandlung des durch Injektionen hervorgerufenen Fibrosarkoms bei Katzen.

Die dendritische Zelltherapie wurde für Menschen mit Tumorerkrankungen entwickelt. PetBioCell bringt diese innovative Behandlungsmethode jetzt auch für Hunde, Katzen und Pferde zu den Tierärzten.