Wissensdatenbank

In der Wissensdatenbank haben wir die Informationen die wir Ihnen bereitstellen den entsprechenden Schlagwörtern zugeteilt. So können Sie sich umfassend zu einem bestimmten Thema informieren.

Neben der Wissensdatenbank finden Sie auch unser onkologisches ABC. Dort finden Sie Begriffserklärungen die Ihnen während der Diagnosestellung und Behandlung Ihres Vierbeiners begegnen können. Beispielsweise Begriffe die Sie im pathologischen Befund oder in einem Arztbrief finden.

In einer aktuellen Veröffentlichung beschäftigen sich Forscher aus Italien und Japan mit der Behandlung des durch Injektionen hervorgerufenen Fibrosarkoms bei Katzen.

Die dendritische Zelltherapie wurde für Menschen mit Tumorerkrankungen entwickelt. PetBioCell bringt diese innovative Behandlungsmethode jetzt auch für Hunde, Katzen und Pferde zu den Tierärzten.

Sogenannte Cox-2 Hemmer (auch NSAID – nicht steroidale entzündungshemmende Substanzen) werden routinemäßig beim Menschen und beim Tier zur Behandlung von Entzündungszuständen eingesetzt:

Und was ist der Unterschied zwischen THC und CBD?

Das Tiergesundheitszentrum Südharz und PetBioCell bilden zusammen ein starkes Kompetenzzentrum bei der Behandlung von Tumorpatienten.

Als Perianal- oder Zirkumanaldrüsen bezeichnet man verschiedene kleine Drüsenpakete, die bei Hunden in der Haut rund um den After angeordnet sind und aufgrund ihrer Struktur auch als sogenannte hepatoide Drüsen bezeichnet werden.

Beim Mesotheliom handelt es sich um einen seltenen Tumor bei Hund und Katze:

Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente zur dendritischen Zelltherapie bequem als Download:

Dies ist der Schrecken aller Pferdebesitzer: Ihr vierbeiniger Gefährte muss sich einer Bauchoperation wegen einer schweren Erkrankung des Magen-Darm-Systems unterziehen.

Wie Sie Ihrem Hund Tabletten verabreichen können

Tablettengeben oder auch andere Medikamente ist ein Graus für viele Besitzer. Bei Flüssigkeiten ist es noch einfacher. Wie mache ich es nun richtig, ohne meinen Hund zu dauerhaft zu verschrecken?

Wissenschaftler in den USA haben die weitere Krankengeschichte von Hunden nach einem Zeckenbefall untersucht. Dabei wurden Unterlagen der Tiere, die an einer sogenannten Zeckenkrankheit, also einer Borreliose oder einer Ehrlichose litten, genutzt.

Es gibt nur wenige Berichte über den Prostatakrebs beim Kater. Die meisten Tumoren wurden als Adenokarzinome ermittelt. Aufgrund der geringen Zahl an Untersuchungen gibt es bisher keine Aussage zum Alter, Rassehäufigkeit usw.

Die hohen Außentemperaturen können eine Gefahr für Blutproben darstellen, da ab einer gewissen Temperatur die Qualität der Zellkulturen beeinflusst werden kann. Für eine „saubere“ Probe sollten bestimmte Qualitätsrichtlinien unbedingt eingehalten werden.

Die dendritische Zelltherapie von PetBioCell ist für Hunde, Katzen und Pferde nicht nur eine Möglichkeit, Tumore und Krebs schonend zu behandeln. Die dendritischen Zellen, wichtiger Teil der Immunreaktion im Körper, können auch im Rahmen der Gesundheitsvorsorge angewendet werden.

Für viele Tierbesitzer ist die Frage, ob ihre Katze wegen einer inneren Erkrankung oder einer Verletzung Schmerzen empfindet, schwer zu beurteilen. Auch nach einem kleinen chirurgischen Eingriff muss daran gedacht werden, dass die Tiere einige Zeit Schmerz empfinden.

Die Autoren berichten über die Behandlung eines 2 Jahre alten kastrierten Katers, der sowohl an einer FeLV (Feline Leukose Virus)-Infektion litt. Zusätzlich zeigte das Tier aber auch ein großzelliges Lymphom des Darmes  und Veränderungen in der linken Niere und der Milz.