Gefördert durch:

News

PetBioCell @ FECAVA 2014 in München

 
Dieses Jahr haben wir unsere dendritische Zelltherapie für Hunde, Katzen und Pferde auf dem Fecava Kongress in München vorgestellt. An unserem Stand hatten wir die Möglichkeit mit vielen Praktikern und Forschern aus der ganzen Welt unseren immunologischen Ansatz in der Krebstherapie zu besprechen. Die immunologische Krebstherapie bietet besonders dann eine Alternative, wenn Tierbesitzer die Chemotherapie ablehnen.
 

Weitere Bilder finden sich auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/PetBioCell

Tumorimpfung – ein viel versprechendes Verfahren in der Krebstherapie

Schon 2008 gab es einen Beitrag zur dendritischen Zelltherapie in der Zeitschrift des Schweizer Sennenhund-Verein für Deutschland e.V. Seitdem hat sich viel weiterentwickelt und das Team um Dr. Thomas Grammel konnte viele weitere Erfahrungen bei der Behandlung von Tumorpatienten sammeln.

Sollten Sie Fragen zur dendritischen Zelltherapie für Hunde, Katzen und Pferde haben, können Sie uns jederzeit über info@petbiocell.de oder über unser Kontaktformular erreichen.

http://www.ssv-ev.de/documents/Aktuell2_000.pdf

Krankenversicherung übernimmt Kosten für immunologische Krebsbehandlung

Immer mehr Krankenkassen übernehmen die Kosten für die immunologische Krebsbehandlung mit dendritischen Zellvakzinen bei Hunden, Katzen und Pferden. Wichtig ist, dass der Krankenversicherung detaillierte Informationen über die Behandlung und die Notwendigkeit der Behandlung vorgelegt werden. Außerdem ist es wichtig, schon vor der Behandlung Kontakt zur Tierkrankenversicherung aufzunehmen um die Kostenübernahme zu klären. Es empfiehlt sich, im Gespräch mit der Krankenversicherung eine Kostenübernahmevereinbarung abzustimmen.

Sollten Sie Fragen haben oder detaillierte Informationen benötigen, die Sie der Krankenversicherung Ihres Patienten schicken möchten, können Sie uns jederzeit unter info@petbiocell.de schreiben oder unser Kontaktformular ausfüllen.