Vorsorge mit dendritischen Zellen

Die dendritische Zelltherapie von PetBioCell ist für Hunde, Katzen und Pferde nicht nur eine Möglichkeit, Tumore und Krebs schonend zu behandeln. Die dendritischen Zellen, wichtiger Teil der Immunreaktion im Körper, können auch im Rahmen der Gesundheitsvorsorge angewendet werden. Gerade bei kranken oder älteren Tieren ist es sinnvoll, eine solche Immuntherapie anzuwenden.

Vorsorge im Alter

Ältere Tiere werden häufiger (und meist leider auch schlimmer) krank als junge Tiere. Mit dem Alter nehmen die Entzündungen im Körper eines Tieres zu. Und diese Entzündungsprozesse setzen nicht nur dem Körper zu, sondern können im Falle einer Mutation der Zellen sogar zu einer Krebserkrankung führen. Aus diesen und weiteren gesundheitlichen Gründen ist die gesundheitliche Vorsorge von Hunden, Katzen und Pferden ab einem gewissen Alter nicht ungewöhnlich. Auch die dendritische Zelltherapie kann angewendet werden.

Dendritische Zelltherapie

Dendritische Zellen können Entzündungsprozesses im Tierkörper hemmen. Ziel ist es, sowohl bei einer Tumortherapie als auch bei einer Vorsorge-Behandlung, das Immunsystem des Tieres zu stärken und wieder aufzubauen. In diesem Zuge kann es durch die Immuntherapie zu einer Revitalisierung des Tieres kommen. Weiterer (und wohl mitunter wichtigster) Effekt ist, dass durch die Entzündungshemmung die Wahrscheinlichkeit von Krebserkrankungen verringert werden kann.

Da die dendritische Zelltherapie vorrangig bei der effektiven Tumorbekämpfung angewandt wird, empfiehlt sich eine derartige Vorsorge, um eine schleichende Tumorprogression die häufig zu spät erkannt wird, bestmöglich zu verhindern.

Immunologische Verjüngungskur

Viele Tierhalter berichten durch die dendritische Zelltherapie von einer immunologischen Verjüngungskur für Ihre Hunde, Katzen und Pferde. Die „frischen“, vollfunktionsfähigen dendritischen Zellen verjüngen quasi das gesamte Immunsystem und können diesem neue Kraft geben, gegen unerwünschte Erreger und entartete Zellen vorzugehen. Fast unmittelbar nach der Anwendung der schonenden Immuntherapie können bereits erste Veränderungen bei den Patienten beobachtet werden. Dazu gehören zum Beispiel eine spürbare Verbesserung des Allgemeinbefindens und mehr Agilität.

Effekte der Immuntherapie

Durch das „Ankurbeln“ des Immunsystems lassen sich häufig noch weitere Effekte beobachten. Dazu gehört beispielsweise eine verbesserte Wundheilung nach Verletzungen. Auch die schnellere Genesung nach schweren Erkrankungen oder kräftezehrenden Operationen kann vorkommen. Darüber hinaus wird auch das Risiko degenerativer Erkrankungen verringert, wie etwa einer schlechten Leber- oder Nierenfunktion.